Earsinnig hören! – Schüler machen Radio

Ein Medienkompetenzprojekt für 3. bis 6. Klassen in Hessen

Wie lässt sich die Kompetenz des Zuhörens bei Schülerinnen und Schülern stärken? Vor allem dadurch, dass Kinder mit dem Hören spielen und dabei viel bei sich und in der Welt um sie herum entdecken. Deshalb bietet die Stiftung Zuhören in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen das Projekt "Earsinnig hören!" an.

Schülerinnen und Schüler werden mit den Grundregeln des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht und erhalten Einblicke in die Arbeit von Radioprofis, indem sie kurze Audiobeiträge wie Umfragen, Interviews, Reportagen, Kurz-Hörspiele oder Klangcollagen selbst gestalten. Ihre Beiträge präsentieren sie live vor Publikum in einer Radiobühnenshow.

Das Projekt richtet sich an 3. bis 6. Jahrgangsstufen von Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen.

Projektleitung & Mediencoaches:
Maria Bonifer und Juliane Spatz
earsinnighoeren@stiftung-zuhoeren.de

Die folgenden Schulen aus Hessen haben in 2018/2019 an dem Projekt teilgenommen:

Alte Dorfschule Gondsroth, Hasselroth-Gondsroth

Ein buchstäblich fantastisches Hörspiel haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 & 4 an ihrem Projekttag aufgenommen - sehr spannend! Und nicht weniger spannend ist die Reportage über die Freiwillige Feuerwehr in Gondsroth.
Mehr erfahren

Gustav-Stresemann-Gymnasium, Bad Wildungen

Einen Projekttag rund ums Schönsein und die eigenen Macken gestalteten die Jungen und Mädchen der Klasse 6b des Gustav-Stresemann-Gymnasiums aus Bad Wildungen. Dabei nahmen sie auch so manchen Schönheitswahn auf die Schippe.
Mehr erfahren
Klasse 4d der Waldschule in Obertshausen

Waldschule, Obertshausen

Geräuschedetektive in der Schule und Räuber, die das Räubern erst noch lernen mussten, präsentierten die Jungen und Mädchen der Klasse 4d der Waldschule Obertshausen bei ihrem „earsinnig hören!“-Projekttag.
Mehr erfahren
Klassen 3 und 4 der Astrid-Lindgren-Schule Hettenhausen, Gersfeld

Astrid-Lindgren-Schule Hettenausen, Gersfeld

Die Kinder der Klassen und 3 und 4 der Astrid-Lindgren-Schule Hettenhausen präsentieren ihr spannendes Hörspiel "Das Schulgespenst", das sie selbst geschrieben und auch alle Geräusche darin selbst gemacht haben. Ihre Hördoku führt geräuschvoll durch ihre kleine Schule.
Mehr erfahren

Heinrich-Heine-Schule, Dreieich-Sprendlingen

"Früher war alles besser!" - Die Radioreporter der Klasse R6a der Heinrich-Heine-Schule fragten die Sprendlinger Bürger, was sie von dieser Aussage halten. Für ihr Kurzhörspiel vertonten die Schülerinnen und Schüler Erich Kästners "Emil und die Detektive".
Mehr erfahren

Schillerschule, Groß-Gerau

Passend zum Frühlingsanfang drehte sich bei den Schülerinnen und Schülern der inklusiven Kooperationsklasse 3b alles rund um den Frühling. Alle Geräusche in dem klangvollen Hörspiel "Die verschwundenen Ostergeschenke" haben die Kinder selbst gemacht. Also: Ohren auf!
Mehr erfahren
Klasse 3a der Grundschule Auf dem Falkenflug in Löhnberg

Grundschule Auf dem Falkenflug, Löhnberg

Die Reporterkinder der Klasse 3a befragten die Löhnberger zu Ausflugstipps in und um Löhnberg und zu lustigen Erlebnissen mit ihren Haustieren. Ihr Hörspiel erzählt die Geschichte der "Lahneburger Musikanten".
Mehr erfahren
Klasse 5d des Gymnasium Michelstadt

Gymnasium Michelstadt

„Nur ein bisschen anders“, so heißt die Reportage der Klasse 5d, die zeigt, warum der Schulalltag nicht für alle Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse gleich aussehen kann. Von den Michelstädtern wollten die jungen Reporter wissen, was Sie von Hausaufgaben halten und ob die Schule nicht besser erst um 9 Uhr beginnen sollte.
Mehr erfahren